toolpattern

Werkzeugstrukturanalyse

Zu den wichtigsten Kriterien, um die Echtheit eines Bogens zu bewerten, gehören die absichtlich oder auch unabsichtlich hinterlassenen Arbeitsspuren eines Bogenmachers. Nicht selten finden wir bei den großen Meistern arbeitstechnische Besonderheiten über den ganzen Bogen verteilt. Diese geben den Experten meist den entscheidenden Hinweis, welcher Bogen welchem Meister zuzuordnen ist. Ist ein Bogen zum Beispiel mit Schleifpapier überarbeitet worden oder wurden Fasen eines Kopfes nachträglich „verbessert“, so ist es zum Teil nicht mehr möglich, dieses Exemplar eindeutig zu zertifizieren. Mit der Werkzeugstrukturanalyse prüfen, identifizieren und katalogisieren die Experten des FBRI originale Arbeitsspuren bedeutender Bogenmacher. Wenn es um die Zertifizierung oder um Original oder Kopie geht, sind diese gesammelten Daten von sehr großem Wert.